Basketball

Das Landesfinale ruft... Basketball-Krimi im Theresianum

Ende gut - alles gut. Die Basketball-Mädchen des Wettkampf IV (Jahrgang 2004 und jünger) haben sich beim Regionalentscheid am 28. März im Theresianum Mainz mit einem knappen 37:33-Sieg gegen die Gastgeberinnen durchgesetzt. Damit sind sie im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ für das Landesfinalequalifiziert, das nach den Osterferien im Gymnasium St. Katharinen stattfinden wird, und die Kooperation zwischen der Schule und dem Turnverein Oppenheim trägt erste Früchte.

Noch zur Halbzeit sah es beim Stand von 14:23 nicht wirklich nach einem Sieg für die Oppenheimerinnen aus. Doch nach der Pause zeigten sie ihre Kämpfernatur und holten Korb um Korb auf, bis sie zum Ende des dritten Viertels nur noch zwei Zähler zurück lagen (27:29). Drei Minuten vor Schluss gelang schließlich der Ausgleich zum 33:33.

Um nach der kräftezehrenden Aufholjagd eine drohende Verlängerung bei Gleichstand am Ende der regulären Spielzeit zu vermeiden, legten die Mädchen aus Oppenheim gleich noch zwei Körbe nach, während beim Theresianum gar kein Ball mehr in den Korb fallen wollte.

So siegte das St. Katharinen Gymnasium dank einer überragenden Teamleistung am Ende verdient mit vier Punkten Vorsprung.

 

Es spielten: Lea Zisgen, Marla Kosik, Fanny Früauff, Maxime Steigerwald, Lila Ellerstorfer, Luka Schmitt, Linnéa Oswald, Kristin Traumüller und Karolina Neuwerth.

 

Trainerinnen: Astrid Frisch und Andrea Früauff