13.03.2018

Mädchenmannschaft belegt 3. Platz beim Schach Landesentscheid

Die stolzen Spielerinnen

Rheinland-Pfalz Schulschachmeister-
schaften am 10. März 2018 in Bendorf

Am Samstag startete die Mädchenschachmannschaft nach Bendorf. Hier fanden die Rheinland-Pfalz Schulschachmeisterschaften statt. Die Mannschaft bestand aus Svenja Dittenberger, Hannah und Maria Hartmann, Karoline Kny und Johaina El Mallouki.

Es standen 5 Spiele mit jeweils 30 Minuten Bedenkzeit an.

In der ersten Runde ging es gegen den Titelverteidiger, die IGS Landau. Leider wurde das 1. Spiel mit 1-3 verloren.

Nachdem einige Kleinigkeiten besprochen wurden (Langsamer Spielen, länger Nachdenken) ging es in Runde 2 gegen die Mannschaft des AMG (Angela-Merici-Gymnasium) Trier. Hier trennte man sich nach zähen Kampf mit 2:2 unentschieden.

In Runde 3 lautete der Gegner IGS Trier. Ebenfalls 2:2 lautete das Endergebnis.

In Runde 4 ging es gegen den Partner aus Rheinhessen, das Gymnasium Mainz Oberstadt.

Hier konnte ein knapper aber verdientes 2,5:1,5 Sieg eingefahren werden.

In Runde 5 wurden die Kräfte mit dem Otfried-von-Weißenburg-Gymnasium Dahn gemessen.

Bemerkenswert war, dass dieses Team nur mit 3 Spielerinnen antrat, da aufgrund von Krankheit und Abitur keine 4. Spielerin zur Verfügung stand.

Ebenfalls 2,5:1,5 für Oppenheim lautete das Ergebnis. Durch diesen knappen Sieg und das gleichzeitige Remis der Trierer Teams, konnte die stolzen jungen Damen den Pokal des Tabellendritten mit nach Oppenheim nehmen.

Wie knapp es zuging verdeutlicht, dass nur 1 Brettpunkt zu Platz 2 fehlte.

Da die Mädchen erst seit Januar zusammen eine Mannschaft bilden, war das Ergebnis sehr erfolgreich.

Text und Foto: G. Dittenberger

Rheinhessische Schulschachmeisterschaften

Am Samstag, den 3.2.2018, war das Sankt Katharinen Gymnasium Oppenheim Gastgeber der Rheinhessischen Schulschachmeisterschaften 2018.

Mit 40 teilnehmenden Mannschaften, unterteilt in 6 Wettkampfklassen, war es das bestbesetzte Turnier aller Zeiten.

Wegen 5 kurzfristigen krankheitsbedingten Ausfällen ging der Gastgeber mit 3 Mannschaften in das Turnier.

In der Wettkampfklasse II (bis Jahrgang 2001), Wettkampfklasse III (bis Jahrgang 2005) und der Wettkampfklasse Mädchen startete jeweils eine Mannschaft.

Die WK II belegte einen unglücklichen 3. Platz, da die ersten 3 Mannschaften jeweils 8:4 Mannschaftspunkte erspielten, aber Oppenheim mit „nur“ 14 Brettpunkten den Teams vom Otto Schott Gymnasium und dem SSG Bingen mit jeweils 16 Brettpunkten den Vortritt lassen musste.

Die stark ersatzgeschwächte WK IV Mannschaft konnte gegen die Topteams des Rabanus Maurus Gymnasiums und des Sebastian Münster Gymnasiums Ingelheim nicht mithalten und belegte in der  Abschlusstabelle trotzdem einen guten 3. Tabellenplatz.

Einen souveränen Auftritt legte das Mädchenteam hin. Auch durch Ausfälle geplagt, standen um 9:00 Uhr nur 3 Spielerinnen zur Verfügung. Dankenswerterweise konnte mit Maria Hartmann noch eine 4. Spielerin aktiviert werden.

So gelang es den Mädchen mit 15:1 Mannschaftspunkten den Titel des Rheinhessenmeisters souverän nach Oppenheim zu holen.

In der Bilanz erreichten alle 3 Mannschaften Plätze auf dem Treppchen, allerdings gelang „nur“ den Mädchen die Qualifikation zur Rheinland-Pfalz Meisterschaft am 10.03.2018 in Bendorf.

Viel Erfolg dabei!

G. Dittenberger

Die erfolgreichen Teilnehmer

siegreiche Mädchen- mannschaft
WK IV
WK II

Rheinhessische und Rheinland-Pfälzische Schulschachmeisterschaften 2017

Im Jahr 2017 war das Gymnasium zu St. Katharinen Oppenheim Gastgeber der Rheinhessischen Schulschachmeisterschaften.

Es fanden 35 Mannschaften in fünf verschiedenen Wettkampfklassen den Weg nach Oppenheim. Damit wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Alleine der Veranstalter stellte vier Mannschaften in drei Altersklassen.

In der WK I spielten Adrian Lösch, Marc Ebling, Benjamin Scholze und Nico Fachinger. Die WK I spielte zusammen mit der WK II ein Rundenturnier (Jeder gegen Jeden). Es nahmen 9 Mannschaften teil,  später wurde aber getrennt gewertet. So konnten die Jungs in ihrer Wettkampfklasse (WK) den 2. Platz belegen.

In der WK III gingen sieben Mannschaften an den Start. Unsere Oppenheimer Mannschaft bestand aus Till Hermanns, Hannah Hartmann, Timo, Svenja und Nico Dittenberger. Das Team schaffte es alle 7 Partien zu gewinnen und gab dabei nur 1,5 Brettpunkte ab. Völlig verdient ging der Meistertitel nach Oppenheim.

In der WK IV schaffte es das St. Katharinen Gymnasium sogar zwei Mannschaften an den Start zu bringen. Für die 1. Mannschaft spielten Michel Schuh, Yannik Roth, Leonard Kinsky und Simon Hartmann. In der 2. Mannschaft zeigten Pierre Choquet, Lasse Immel, Lukas Hauck und Elisabeth Kinsky ihr Können.

Die WK IV wurde mit den Mädchenmannschaften zusammengelegt, so dass in diesen Altersklassen zehn Mannschaften an den Start gingen.

Aber wie in der WK I und II wurden die Wettkampfklassen getrennt gewertet. Die 2. Mannschaft erreichte nach 9 Runden Schach den 7. Platz in ihrer Altersklasse und die 1. Mannschaft erreichte den 2. Platz.

So gab es den 3. Pokal für die Gastgeber.

Neun Mannschaften im Bereich Grundschule zeigten ebenfalls ihr Können. Auch in dieser Altersklasse stellte Oppenheim eine Mannschaft, die sich in der Endtabelle Platz 5 erspielte.

Mit dem Meistertitel der WK III und zwei Vizemeistern in Rheinhessen kann sich die Bilanz des St. Katharinen Gymnasium wahrlich sehen lassen. Die Mannschaft der WK III und eine Mannschaft der WK IV (siehe Fotos) haben sich damit zur Teilnahme an den  Rheinland Pfalz Meisterschaften qualifiziert.

Die Rheinland-Pfälzischen Schulschachmeisterschaften fanden am 11. März in Hillesheim in der Eifel statt.

Dort konnte die Mannschaft der WK III den 3. Platz gewinnen und scheiterte damit leider knapp an der Qualifikation für die Deutschen Schulschachmeisterschaften.

Die Mannschaft der WK IV erreichte einen ganz ordentlichen 6. Platz.

Text: Dittenberger & Seidel

Fotos: Dittenberger & Kinsky

Die souveränen Gewinner der WK III
Die souveränen Gewinner der WK III
Im Team erfolgreich in der WK IV
Im Team erfolgreich in der WK IV