Informationen zum ORN

Zwei bis drei Mal pro Jahr treffen sich Vertreter der Schulen, Schulträger und des ORN am „Runden Tisch ORN“. Für das Gymnasium Oppenheim werden Herr Vaupel  (Lehrer), Frau Helmus (SEB) entsendet. Die letzte Sitzung fand am 24. Oktober 2013 statt. 

* Nach umfangreichen Fahrplanänderung zum 19. August und weitere Anpassungen im Laufe des Septembers muss zum 28. Oktober erneut der Fahrplan angepasst werden: die Änderungen betreffen die Linien 662 und 663. Regelmäßig wiederkehrende Verspätungen und überfüllte Busse sollen damit ausgeglichen werden. Entsprechende Pressemitteilungen wurden verfasst und verteilt. Sehr kurzfristig sollen die Schüler informiert werden. Eine effektive Information durch die Schule an die Schüler kann aufgrund der hohen Schülerzahl nur mit einer Vorlaufzeit von mind. einer Woche garantiert werden. 

 * Links auf der Homepage vom Gymnasium zu den Verkehrsverbänden sollen künftig den Informationsfluss verbessern.

  * Durch die Verlegung einiger Haltestellen von der Rheinstraße in die Fährstraße wurde vor allem zu den Schulenden um 13 Uhr die Verkehrssituation in der Rheinstraße erheblich entzerrt und verbessert.

* Elternanfragen: Viele Beschwerden bezogen sich auf Verspätungen und Überfüllungen, die mit der beabsichtigten Änderung ab dem 24. Oktober behoben sein sollen. Die letzten Anpassungen können zur Fahrplanänderung zum Dezember gemacht werden. Die Eltern wünschen sich außerdem eine schnellere Info darüber, ob bei schlechten winterlichen Verhältnissen Busse tatsächlich ausfallen. Es bestehen seitens des Kreises und des ORNs Überlegungen diesen Service mittelfristig zu verbessern. Eine eher kurzfristige Abhilfe kann nur mit der Verlinkung (siehe oben) erreicht werden. Einzelne Anfragen von Eltern bezogen sich z. B. auf den Schulschluss von Oberstufenschülern freitags um 16.45 Uhr. So führt der Nachhauseweg nach Harxheim tatsächlich um diese Uhrzeit über Mainz. Die Schüler sind über 1 Std. unterwegs. Daran kann kurz- und mittelfristig nichts geändert werden.

 * Beschwerden und Verbesserungsvorschläge können/sollen weiterhin zeitnah über das Beschwerdeformular eingereicht werden. 

Die nächste Sitzung ist für Donnerstag, den 3. April 2014 geplant, Wünsche und Anregungen nimmt der SEB gerne entgegen.