Sozialkunde in der Oberstufe

In der Oberstufe ist Sozialkunde im Grundfachbereich seit 2011 ein eigenständiges Fach mit der Option der mündlichen Abiturprüfung.

Der Leistungskurs eignet sich besonders für politisch interessierte und politisch denkende Schülerinnen und Schüler. Die Einteilung der bundesdeutschen Gesellschaft in Milieus, die Internationalisierung der Wirtschaft, die weitreichenden Folgen der Globalisierung sind ebenso Thema wie die Sicherheitsarchitektur im 21. Jahrhundert.

Ein Höhepunkt eines Sozialkunde-Leistungskurses ist die Teilnahme am Parlamentsseminar des Bundestages, den wir den Schülerinnen und Schülern in den letzten Jahren glücklicherweise häufig ermöglichen konnten. Die dreieinhalb Tage in Berlin stehen ganz im Zeichen der Politik. Je nachdem, welches Thema sich der Kurs für das Parlamentsseminar gewählt hat, werden Ministerien, Verbände oder Museen besucht; beim Thema Integration beispielsweise das Innenministerium, der Türkische Bund und das Migrationsmuseum in Kreuzberg mit Führung durch den Stadtteil. Einen ganzen Tag verbringen die Schülerinnen und Schüler im Parlament, wo sie nach einer Einführung in dessen Arbeitsweise mit je einem Vertreter jeder der im Bundestag vertretenen Fraktionen eine halbe Stunde über ihr Thema diskutieren dürfen. Ein Mittagessen im Abgeordnetenhaus und der Besuch der Kuppel runden den Tag ab. Häufig verstärkt diese Fachexkursion das Interesse der Schülerinnen und Schüler an Politik noch zusätzlich.