Berufswahlorientierung

Die Berufswahlvorbereitung am Gymnasium zu St. Katharinen beginnt in der 9. Klasse mit der Einführung eines Berufswahlportfolios, welches bis zum Ende der Schullaufbahn geführt wird. Zusätzlich führen wir in dieser Jahrgangsstufe mit außerschulischen Partnern ein Bewerbertraining durch und besuchen während der 10. Klasse Betriebe in der Region, um authentische Eindrücke aus der Berufswelt zu erhalten. Zusätzliche Informationen erhalten die Zehntklässler während eines Praktikums – Präsentationstages, in dessen Rahmen Schüler der 11 ihre Praktikumserfahrungen an den nachfolgenden Jahrgang weitergeben. Der freiwillige Besuch einer Berufsinformationsmesse, insbesondere der BIM Rheinhessen, ist ausdrücklich erwünscht.

Herzstück der Berufswahlvorbereitung ist das zweiwöchige Betriebspraktikum, das jährlich  immer in der letzten Januar- und ersten Februarwoche durchgeführt wird. Die Schüler werden gemeinsam mit Ihren Eltern im Rahmen eines Informationsabends umfassend über den Ablauf informiert.

Mit der Freistellung zum Tag der Offenen Tür der Johannes-Gutenberg – Universität Mainz, der Möglichkeit, an einer Assessment-Center-Simulation teilzunehmen sowie einer umfassenden Beratung durch die Bundesagentut für Arbeit  zum Übergang von der Schule in den Beruf endet die Berufswahlvorbereitung in der Jahrgangsstufe 12.

Frau Susanne Schönhofer ist unsere Koordinatorin für ökonomische Bildung und Ansprechpartnerin an der Schule.